Qigong/Taijii

In der Ruhe liegt die Kraft – Qigong

Der Mensch ist wahrlich ein Energiebündel. Von morgens bis abends aktiv, beschäftigt er sich überwiegend damit, Termine einzuhalten, sich maßlos über den Chef, die Nachbarn oder eben alles, was sich gerade zum Emotionsausbruch bietet, zu ärgern. Ruhe, Entspannung und die Konzetration, den Frieden in sich selbst hat der Mensch bei all dieser Hektik vergessen.

Qigong ist ein moderner chinesischer Begriff für eine Vielfalt von Traditionen des kunstvollen Umgangs mit „Qi“. Sinngemäß beschreibt „Qi“ die Lebensenergie, Vitalität, Lebendigkeit und Beseeltheit des Menschen. Ergänzend dazu beschreibt „Gong“ beharrliches Üben. Zusammengefasst verfeinert Qigong die Selbstwahrnehmung und das Gespür für die eigene körperliche und psychische Befindlichkeit.

Qigong ist eine der fünf Säulen der chinesischen Medizin (TCM). Dazu zählen die Akupunktur und Moxabehandlung, die Arzneimittel- und Kräutertherapie, die Tuina-Massagetechniken sowie die chinesische Diätetik (oder Ernährungslehre).

Qigong kann in jedem Alter geübt werden: es gibt spezielle Übungen für Kinder, bereits ab Kindergartenalter, bis hin zu Übungen für ältere Menschen ohne jegliche Altersbegrenzung. Darüber hinaus ist es möglich, fast jede Krankheit oder Beschwerdemuster mit speziellen Übungen aus dem „medizinischen Qigong“ abzumildern oder entgegen zu wirken.

Kurse
Die Teilnehmeranzahl bei unseren Qigong Kursen ist auf maximal 16 begrenzt.

Menü schließen